Das Kamel aus dem Fingerhut - Theater Töfte

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Kamel aus dem Fingerhut

Die Stücke

Ein heißer, musikalischer Ritt in die Märchenwelt von "Tausend und eine Nacht"
Ab 4 Jahren

Auf der Suche nach dem gestohlenen Lieblingskamel der wunderschönen Prinzessin Amira, schliddern der Held und das Publikum, schneller als Windhauch, mitten hinein in die geheimnisvolle Welt der orientalischen Märchen.

Sie drängen sich über laute Basare, pfeifen auf Wasserpfeifen, streiten sich mit dem quicklebendigen Lampengeist, reisen auf fliegenden Teppichen, lernen Bauchtanzen, erlösen die verzauberten Wächter der Roten Höhle und tetten das Kamel der Prinzessin.

„...Eine winzig kleine Geschichte eigentlich. Aber wie in einem Traum bevölkern bald allerlei Puppen-Figuren und mitspielende Kinder das Geschehen. Zu Lachen gab es dabei genug, und die originellen Ideen des Töfte-Theaters sprudelten nur so...Groß und Klein zeigten ihre Begeisterung mit heftigem Applaus.”
(Aachener Nachrichten, 2003)

„Das Kamel aus dem Fingerhut” wurde mit mit der „Meller Else 2001” dem Kulturpreis der Stadt Melle ausgezeichnet und war 2003 Kindertheater des Monats in NRW.

Regie: Bernd Staklies; Ausstattung und Figuren: Ulrike Speckmann, Figuren und Text: Ralf Kiekhöfer

     

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü